sehr große Schrift einschalten große Schrift einschalten normale Schrift einschalten

Formulare und Vollmachten

Im Alter entstehen Situationen womit man noch nicht gerechnet hat. Durch Krankheit können Sie Ihren eigenen Willen nicht mehr äußern und Familienangehörige wie Eltern oder Ehepartner müssen für Sie Regelungen treffen. Haben Sie für den schlimmsten Fall vorgesorgt? Wie gerne würde man darauf verzichten, aber leider lässt sich der "Papierkrieg" nicht vermeiden. Für pflegebedürftige Menschen sind diverse Gänge zu Behörden und Einrichtungen nicht mehr möglich und Sie können nicht mehr jede Angelegenheit selber erledigen. Versuchen Sie eine vertraute Person damit zu beauftragen. Durch eine Vollmacht sind Sie in Rechtsgeschäften durch einen Dritten vertreten. Sie können Vorsorge treffen indem Sie eine Patientenverfügung, eine Vorsorgevollmacht, eine Betreuungsverfügung sowie im Testament ausstellen und für den „Notfall“ bereitlegen. Eine Beratung und Formulare hierzu erhalten Sie in der Betreuungsbehörde Ihres Landkreises oder Sie nehmen die Beratung eines Anwalts oder Notars in Anspruch. Alle genannten Dokumente sind nur im Original gültig und müssen deshalb an einem sicheren Ort aufbewahrt werden. Zusätzlich sollten die Schriftstücke jedes Jahr neu unterschrieben werden um zu bestätigen, dass der im Schriftstück genannte Wille immer noch aktuell ist.


Diese Willenserklärung muss schriftlich erfolgen und folgende Angaben enthalten:

  • vollständiger Name, Geburtsdatum und Anschrift der Person, die sich vertreten lassen möchte (Vollmachtgeber)
  • vollständiger Name, Geburtsdatum und Anschrift der Person, die den Vollmachtgeber vertritt (Bevollmächtigter)
  • Nennung der Rechtsgeschäfte,  für die die Vollmacht gilt
  • Datum, Ort und Unterschrift des Vollmachtgebers

Bei manchen Vollmachten sind weitere Angaben notwendig. Eine Vollmacht ist nur im Original gültig und der Bevollmächtigte muss sich ausweisen können. Die Beglaubigung der Vollmacht ist nicht durch einen Notar notwendig, es sei denn der Bevollmächtigte soll ein Grundstück verkaufen oder belasten.

Die wichtigsten Vollmachten, haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Muster für Vollmachten

 

Beratungsmöglichkeiten:

Betreuungsbehörde
Amt für Soziales, Jugend und Sport
Landkreis Rügen

Sitz: Störtebekerstraße 30
Postfach 1343
D-18523 Bergen auf Rügen

Telefon:  03831 357-1744 /-1745/-1746
E-Mail: Doris.Piotrowskilk-vr.de; Oliver.Wiedemannlk-vr.dePetra.Sieberlk-vr.de
Internet: www.lk-vr.de 

 

Verein für Beratung und Betreuung
Locanda e.V.

Bahnhofstraße 4
18581 Putbus
Tel.:     (038301) 88780
Fax:     (038301) 887890
E-mail:  infolocanda-ruegen.de

 

Amt für Jugend, Familie und Soziales
Abt. Jugend- und Kitaförderung
Marienstr. 1
18439 Stralsund


Anke Ody
Telefon: 03831 254467
aodystralsund.de

Anke Novakov
Telefon: 03831 254476
anovakovstralsund.de

Rosemarie Herchner
Telefon: 03831 254412
rherchnerstralsund.de

allgemeine Telefon-Nr.: 03831 254414
allgemeine Fax-Nr.: 03831 25254414
allgemeine E-Mail: jugendfoerderung@stralsund.de
Internet: www.stralsund.de