sehr große Schrift einschalten große Schrift einschalten normale Schrift einschalten

Vertrauensarbeitszeit

 

Unter dem Begriff der "Vertrauensarbeitszeit" versteht man ein Arbeitszeitmodell, bei dem der einzelne Mitarbeiter selbst für die Einhaltung und aufgabengerechte Verteilung seiner Arbeitszeit verantwortlich ist, wobei lediglich das Volumen der zu erbringenden Arbeitszeit vom Arbeitgeber festgelegt wird. Eine elektronische Zeiterfassung ist nicht nötig, die Mitarbeiter können gewissermaßen "vorarbeiten" um Überstunden zu einem späteren Zeitpunkt abzubauen. Der Arbeitgeber bringt seinen Mitarbeitern damit besonderes Vertrauen entgegen. Im Gegenzug verlangt dieses Arbeitszeitmodell aber einen verantwortungsvollen Umgang mit der freien Verteilung der Arbeitszeit. Vertrauensarbeitszeitmodelle werden oft in Unternehmen eingeführt, in denen die Mitarbeiter häufig Außentermine wahrnehmen müssen.